Baden-Württemberg

VCD-ÖPNV-Initiative

Exkursions-Programm

Mit dem Exkursions-Programm „ÖPNV-Offensive“ möchten wir unsere Mitglieder auf interessante Entwicklungen im ÖPNV in Baden-Württemberg aufmerksam machen und gleichzeitig Gelegenheit zum Gedankenaustausch bieten.

Exkursion am 05. Juli 2020: Die Räuberbahn – wie tote Gleise im ländlichen Raum erfolgreich reaktiviert werden

Eine Exkursion im Rahmen der „VCD-ÖPNV-Offensive“ am Sonntag, 5. Juli 2020, Treffpunkt Bahnhof Aulendorf 11:00 Uhr.

Als „Räuberbahn“ wird die Bahnlinie Altshausen - Pfullendorf in Oberschwaben bezeichnet. Der letzte reguläre Personenzug fuhr dort 1964, im Jahr 2002 endete auch der Güterverkehr, die Stilllegung der Strecke erfolgte 2004. Doch 2009 erfolgte nach der Übernahme durch die Kommunen die Reaktivierung im Personenverkehr mit sonntäglichen Ausflugszügen, schrittweise wurde auch der Güterverkehr wiederbelebt.
Das Konzept dieser „Bahn von unten“ wurde mit dem ÖPNV-Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. 

Aktuell untersucht das Land Baden-Württemberg 41 Bahnstrecken auf eine mögliche Reaktivierung für den regulären Personenverkehr, darunter neben der Räuberbahn auch die Ablachtalbahn von Mengen nach Stockach. Der Erfolg der Räuberbahn kann aus VCD-Sicht auch als Blaupause für die Reaktivierung der Ablachtalbahn dienen.

 

Programm

bis 11 Uhr: individuelle Anreise

11:00 Uhr Treffpunkt Bahnhof Aulendorf, Gleis 1
Begrüßung durch Matthias Lieb, VCD-Landesvorsitzender

11:30 Uhr Ritterkeller: gemeinsames Mittagessen und Vortrag 
von Frank von Meißner, Eisenbahnbetriebsleiter der „Räuberbahn“: „Die Räuberbahn als Erfolgsmodell und Vorbild für weitere Reaktivierungen im ländlichen Raum“

13:24 Uhr Bahnhof Aulendorf, Gleis 4: Fahrt mit der Räuberbahn bis Pfullendorf und zurück nach Aulendorf mit fachkundigen Informationen durch den Eisenbahnbetriebsleiter

15:34 Ankunft Aulendorf, Ende der Veranstaltung
Individuelle Abreise

 

Anmeldung

Unkostenbeitrag: 5 € für VCD-Mitglieder, 10 € für Nicht-Mitglieder
Die Fahrkarte für die Räuberbahn ist im Unkostenbeitrag nicht enthalten.

Achtung: Coronabedingte limitierte Teilnahmezahl (max. 18 Personen), bitte per Email anmelden bei: Info(at)vcd-bw.de und einen Mund-Nasenschutz mitbringen
Betreff: Anmeldung VCD-Exkursion zur Räuberbahn
Es zählt der Eingang der Anmeldung. Nach Erhalt der vorläufigen Bestätigung bitte den Teilnehmerbeitrag innerhalb von 7 Tagen überweisen.Teilnahme nur möglich bei Anmeldung durch Überweisung des Teilnahmebeitrages auf folgendes Konto:

Bank: Sparda-Bank Baden-Württemberg
BIC: GENODEF1S02
IBAN: DE85 6009 0800 0010 8396 06
Bitte unter Verwendungszweck angeben: Name, Exkursion Räuberbahn und Personenanzahl

Nach Eingang der verbindlichen Anmeldung wird die Möglichkeit der gemeinsamen Anreise mit dem Baden-Württemberg-Ticket abgestimmt.