Baden-Württemberg

Auto, Pressemitteilung, Verkehrspolitik
Hall-Heilbronn-Hohenlohe

Schöner parken in Heilbronn: ÖV muss ernsthafte Alternative zum Auto werden

„Wer Parkhäuser baut, wird noch mehr Verkehr ernten“, reagiert der Verkehrsclub Deutschland (VCD) in der Region Hall-Heilbronn-Hohenlohe auf die Nachricht vom geplanten Bau mehrerer neuer Parkhäuser in Heilbronn. So sind am SLK-Klinikum Gesundbrunnen gleich drei neue Parkhäuser geplant.

Auch beim Science-Center Experimenta soll in bester Lage am idyllischen Neckarufer ein weiteres Parkhaus direkt neben dem bestehenden gebaut werden.

„Wer Parkhäuser baut, wird noch mehr Verkehr ernten“, reagiert der Verkehrsclub Deutschland (VCD) in der Region Hall-Heilbronn-Hohenlohe auf die Nachricht vom geplanten Bau mehrerer neuer Parkhäuser in Heilbronn. So sind am SLK-Klinikum Gesundbrunnen gleich drei neue Parkhäuser geplant.

Auch beim Science-Center Experimenta soll in bester Lage am idyllischen Neckarufer ein weiteres Parkhaus direkt neben dem bestehenden gebaut werden.

„Wenn der Öffentliche Verkehr (ÖV) kein adäquates Angebot liefert, fahren die Leute eben mit dem Auto“, sagt VCD-Vorstandsmitglied Hans-Martin Sauter. Weder sei das Klinikum Gesundbrunnen mit dem ÖV aus dem Landkreis noch das Klinikum Plattenwald aus Richtung Heilbronn auf direktem Wege erreichbar. Auch der Europaplatz mit dem stetig wachsenden Bildungscampus ist nicht mehr an regionale Buslinien angebunden, seit die Stadtbahn Nord fährt und diesen Bereich ausspart. Es gebe noch nicht einmal eine vernünftige Anbindung des Klinikums Gesundbrunnens an die S-Bahnlinie 4 im benachbarten Stadtteil Böckingen. Die Online-Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn rät, mit der Stadtbahn einen Umweg bis zum Heilbronner Hbf zu fahren oder vom S-Haltepunkt Böckingen-Sonnenbrunnen aus zum Klinikum zu laufen. „Jeder potenzielle Fahrgast nimmt dann eben das Auto“, so Sauter.

Die Heilbronner Stimme berichtete über die VCD-Kritik.

Der VCD hat bereits Verbesserungsvorschläge gemacht: So könnte man etwa die Buslinie 691 vom heutigen Endpunkt Kaufland Neckarsulm wieder nach Heilbronn führen über Europaplatz/Bildungscampus und Bundesgartenschau zum Klinikum Gesundbrunnen. Idealerweise im 15-Minuten-Takt. Mit dieser Linie gäbe es dann eine Direktverbindung zwischen Klinikum Gesundbrunnen und Klinikum Plattenwald. Der Plattenwald wäre auch aus Richtung Heilbronn erreichbar, zudem der Bildungscampus aus Richtung Neckarsulm.

 VCD-Vorschlag für Verbesserungen zwischen Neckarsulm und Heilbronn mit Buslinie 691




zurück