Baden-Württemberg

Verkehrsverbünde und ÖPNV, Verkehrspolitik, Schienenverkehr, BW
Hall-Heilbronn-Hohenlohe

VCD fordert Anpassungen beim MetropolExpress und neue S-Bahn nach Osterburken

Der ökologische Verkehrsclub Deutschland VCD in der Region Hall-Heilbronn-Hohenlohe hat im Rahmen des Mobilitätspaktes Heilbronn-Neckarsulm ein Konzept mit Verbesserungen beim ab Fahrplanwechsel im Dezember 2019 geplanten MetropolExpress (MEX) und den künftigen IRE-Zügen auf der Frankenbahn vorgelegt, das für die Fahrgäste in der Region sehr viele Vorteile bringt...

Der VCD schlägt vor, den zweistündlichen Linienwechsel der heutigen RE-Züge zwischen Heilbronn und Mannheim aufzugeben und beide MEX-Linien im halbstündlichen Wechsel über Sinsheim bzw. Neckarelz in den Rhein-Neckar-Raum zu führen, so dass es auf beiden Strecken stündlich eine schnelle Verbindung gibt (statt heute zweistündlich). Anstelle der MEX-Linie von Heilbronn nach Osterburken schlägt der VCD eine stündliche S-Bahn-Linie S43 vor, die halbstündlich versetzt zum IRE auf der Frankenbahn verkehren sollte. Die S43 kann zudem von Heilbronn weiter nach Lauffen und Zaberfeld oder bis Stuttgart Hbf geführt werden.

Weitere Details und Hintergründe finden sich im Weblog zur Frakenbahn unter:

https://frankenbahn.org/2019/01/13/vcd-fordert-anpassungen-beim-metropolexpress-und-neue-s-bahn-nach-osterburken/

 

 

Konzept des VCD Regionalverband Hall-Heilbronn-Hohenlohe zur Frankenbahn
Konzept des VCD Regionalverband Hall-Heilbronn-Hohenlohe zur Frankenbahn

zurück