Baden-Württemberg

Pressemitteilung, Schienenverkehr
Pforzheim/Enz

DB-Bauarbeiten ermöglichen umsteigefreie IC-Verbindungen Mühlacker - München

Am 25. September beginnen umfangreiche Bauarbeiten auf der DB-Schnell­fahr­strecke zwischen Stuttgart und Mannheim – mit gro­ßen Auswirkungen auch auf den Zugverkehr rund um die Sender­stadt. Darauf weist der ökologische Verkehrs­club VCD hin.

Während der ersten Bauphase fallen auf den Linien S5 und S9 viele Stadtbahnen aus, da die IC-, ICE- und TGV-Züge von Mannheim oder Karlsruhe nach Stuttgart alle auf der langsamen Strecke über Mühlacker fahren und dann kein Platz mehr für die Stadtbahnen ist. Andererseits halten die IC-Züge von Karlsruhe nach München nun bis zum 8. Oktober alle auch in Mühlacker, so dass es erstmals wieder Direkt­ver­bindun­gen von Mühlacker aus nach Ulm, Augsburg und München gibt – insgesamt sechs Züge täglich.

Morgens fährt der erste Zug nach München schon um 5:23 ab Mühl­acker, weitere Züge nach Stuttgart um 6:24 und 7:12 stellen für Pendler schnelle Zusatzverbindungen nach Stuttgart her, wäh­rend um 8:31 wieder ein IC nach München fährt“, erklärt VCD-Lan­des­vorsitzender Matthias Lieb. Zurück von München gelangt man ebenfalls umsteig­frei, letzte Abfahrt ab München um 18:45, Mühl­acker an 21:30.

Doch mit dem letzten Abschnitt der Bauarbeiten nach dem 8. Oktober entfallen wieder diese Züge und darüber hinaus noch weitere Pendlerzüge Richtung Stutt­gart, z.B. morgens um 6:57 Uhr ab Mühlacker, so dass es in den verbleibenden Verbindungen recht eng werden dürfte. Außerdem verlängert sich dann auch die Fahr­zeit der Züge um 10-20 Minuten. Der VCD hat deshalb auf der Fahr­plan­konferenz vorgeschlagen, die IRE-Züge mit mehr Wagen zu versehen – dies wird von der DB jetzt geprüft.

zurück