Baden-Württemberg

Verkehrsverbünde und ÖPNV
Pforzheim/Enz

Neuer Fahrplan für den sonntäglichen Klosterstadt-Express nach Maulbronn Saisonbeginn am 1. Mai - kein Zugverkehr an Ostern

Der Ausflugszug „Klosterstadt-Express“ fährt in diesem Jahr mit neuem Fahrplan ab dem 1. Mai wieder jeden Sonntag- und Feiertag bis zum 18. Oktober nach Maulbronn und nutzt damit die kurze Stichstrecke von Maulbronn-West nach Maulbronn-Stadt, die ansonsten keinen regulären Zugverkehr aufzuweisen hat. Neu gibt es wieder eine Direktverbindung Tübingen - Pforzheim - Maulbronn.

Neuer Fahrplan für den sonntäglichen Klosterstadt-Express nach Maulbronn
Saisonbeginn am 1. Mai - kein Zugverkehr an Ostern

Der Ausflugszug „Klosterstadt-Express“ fährt in diesem Jahr mit neuem Fahrplan ab dem 1. Mai wieder jeden Sonntag- und Feiertag bis zum 18. Oktober nach Maulbronn und nutzt damit die kurze Stichstrecke von Maulbronn-West nach Maulbronn-Stadt, die ansonsten keinen regulären Zugverkehr aufzuweisen hat. „Neu gibt es wieder eine Direktverbindung Tübingen - Pforzheim - Maulbronn. Die Fahrplanänderung berücksichtigt die Sperrung der Schnellfahrstrecke Mannheim - Stuttgart sowie den geänderten Fahrplan der Kulturbahn zwischen Horb und Pforzheim“, erklärt VCD-Landesvorsitzender Matthias Lieb. Der VCD hatte 1997 den Klosterstadt-Express nach Maulbronn initiiert und stellt heute noch die ehrenamtlichen Zugbegleiter. Wie schon vor 20 Jahren gäbe es jetzt wieder morgens eine Direktverbindung von Tübingen über Calw und Pforzheim nach Maulbronn und abends zurück. Neu sei ein Zug mittags von Maulbronn nach Pforzheim mit nur 20 Minuten Fahrzeit - zum Vergleich benötige der Bus der Linie 735 zumeist über 40 Minuten, so der VCD.

Neben diesen Direktverbindungen gäbe es weitere Pendelfahrten zwischen Maulbronn-West und Maulbronn-Stadt, die auf die Regionalbahnen von und nach Ludwigsburg - Stuttgart abgestimmt seien, so dass je Richtung sonntäglich 10 Zugfahrten auf der Stichstrecke nach Maulbronn angeboten würden.

Bedauerlicherweise müsse der in den Vorjahren angebotene Zusatzverkehr an Ostern zum Kunsthandwerkermarkt im Klosterhof in diesem Jahr ausfallen - bedingt durch die Streckensperrung der Schnellfahrstrecke, die an Ostern beginne und durch Personalengpässe bei der DB, die derzeit schon rund um Tübingen zu planmäßigen Zugausfällen führten, so der VCD.

Mit diesen Fahrplanänderungen erwartet der VCD eine spürbare Erhöhung der Fahrgastzahlen, die im Vorjahr, auch bedingt durch die Probleme im Zugverkehr von Abellio und Go-Ahead, niedriger als in den Vorjahren waren.

 

Hintergrund:
Seit 1997 ist der Ausflugszug Klosterstadt-Express immer sonntags im Sommer auf der sonst nicht genutzten Bahnlinie Maulbronn-West - Maulbronn-Stadtbahnhof unterwegs. Die nur 2,3 km lange Stichstrecke zweigt in Maulbronn-West von der Hauptstrecke Stuttgart - Mühlacker - Bruchsal (-Mannheim) ab. Eröffnet 1914, wurde der Personenverkehr 1973 eingestellt. 1997 organisierte der Verkehrsclub Deutschland (VCD) anläßlich der Feier 850 Jahre Kloster Maulbronn erstmals Sonntagsausflugszüge nach Maulbronn. Inzwischen bestellt das Land Baden-Württemberg den Zugverkehr nach Maulbronn, den die DB mit Dieseltriebwagen durchführt. Die Stadt Maulbronn trägt die Kosten der Streckenunterhaltung, für die die Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG) zuständig ist. Der VCD stellt die ehrenamtlichen Zugbegleiter und informiert über Fahrpläne und Fahrpreise.

zurück