Baden-Württemberg

Auto, Pressemitteilung, Fußverkehr
Stuttgart

VCD Stuttgart und KUS begrüßen Vorschlag einer ebenerdigen B14-Querung

Der Vorschlag von Bezirksvorsteherin Veronika Kienzle, einen ebenerdigen

Fußgängerüberweg über die Konrad-Adenauer-Straße zwischen Oper und Haus der

Geschichte zu testen, wird von den Umweltverbänden KUS und VCD begrüßt und unter-

stützt.

Der Vorschlag von Bezirksvorsteherin Veronika Kienzle, einen ebenerdigen
Fußgängerüberweg über die Konrad-Adenauer-Straße zwischen Oper und Haus der
Geschichte zu testen, wird von den Umweltverbänden KUS und VCD begrüßt und unter-
stützt. Auch bei der öffentlichen Diskussion um die Kulturmeile im Dezember letzten
Jahres erhielt dieser Gedanke viel Beifall - im Gegensatz zu Sobeks goldenem Steg.
Pressemitteilung

zurück