Baden-Württemberg

Fahrrad (Allgemein)

Es gibt zahlreiche Untersuchungen, die eindeutig belegen, das es etliche Autofahrten gibt, die über dermassen kurze Entfernungen führen, das dazu beim besten Willen kein Auto nötig ist. Wird das Auto nach 5 oder auch nur nach 3 km schon wieder abgestellt, dann wurde der Motor nicht richtig warm, mit der Folge, das Verbrauch, Schadstoffausstoß und Verschleiß noch höher sind als ohnehin. Solch kurze Distanzen bieten sich geradezu dafür an, mit dem Fahrrad zurückgelegt zu werden. Ergänzend dazu sei gesagt, das weder die Menge dessen, was zu transportieren ist, das Wetter oder zu bewältigende Höhenunterschiede immer als Ausrede herhalten können, warum ein Auto nötig ist. Mit dem Rad kann man andere Wege nutzen, die direkter zum Ziel führen, es gibt weniger Ampeln, und eine Parkmöglichkeit direkt am Ziel ist die Regel und nicht die Ausnahme. Das alles führt dazu, das das Ziel in kürzerer Zeit erreicht wird, als wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Wer es nicht glauben mag: Einfach mal auf den eigenen Wegen ausprobieren und überraschen lassen. Doch der geringere Zeitbedarf ist nur einer der Vorteile. Das Rad ist deutlich günstiger (Hallo Schwaben!), es kommt der Gesundheit zugute, wenn man an die Wege an Donau und Blau denkt hat das Unterwegssein eine ganz andere Qualität, der Frust der Parkplatzsuche entfällt, und fürs Parken fallen (meistens) auch keine Kosten an. Dabei geht es nicht einmal darum, heute mit dem Radeln anzufangen und schon bald alles mit dem Rad zu erledigen. Viel wichtiger ist es, überhaupt einmal damit zu beginnen, im kleinen überschaubaren Rahmen. Es ist daher fürs erste völlig in Ordnung, sein Radfahren auf gutes Wetter zu beschränken, wenn es nichts zu transportieren gibt und keine nennenswerten Höhenunterschiede zu bewältigen sind. Aber wenn ein Anfang gemacht wird, dann wird mancher feststellen, das das Fahrrad als Möglichkeit, in der Stadt von A nach B zu kommen, tatsächlich deutlich besser funktioniert als andere Verkehrsarten. Möglicherweise bekommt diese Entwicklung dann eine Eigendynamik, und ohne groß darüber nachdenken zu müssen oder sich extra motivieren zu müssen fällt es im Laufe der Zeit immer leichter, sich fürs Rad zu entscheiden.  

Termine des VCD Ulm

Hinweise auf Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen, Vorträge etc.

zu den Terminen

Regelmäßiger Treff - 1. Dienstag im Monat

Die VCD Ortsgruppe Ulm trifft sich jeden 1. Dienstag im Monat um 19 Uhr im Café des Ulmer Museums

Wichtiger Hinweis: Im Januar treffen wir uns nicht am ersten, sondern erst am zweiten Dienstag im Monat (dem 9.1.2018).

museumscafe.info