Baden-Württemberg

Auto

CarSharing - Info-Abend am Mi. 21. Feb. in Markdorf

Der regionale CarSharing-Verein "BodenseeMobil" stellt das Angebot vor.

Beim gemeinsamen Nutzen von Autos kann man nicht nur Geld und Rohstoffe sparen, sondern auch Platz für mehr Leben in der Stadt gewinnen. Wer nur gelegentlich ein Auto benötigt, fährt mit einem Car-Sharing-Angebot günstiger. Mit Car-Sharing fällt es bedeutend leichter, das eigene Auto (oder Zweit-Auto) durch ein Elektrofahrrad zu ersetzen.

Bei dem Info-Abend wird Wielant Ratz, Vorsitzender des regionalen Car-Sharing-Vereins „BodenseeMobil“ die Funktionsweise des Car-Sharings erklären. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) unterstützt die Idee des Car-Sharings als einen Baustein für die nötige Verkehrswende, die neben der Förderung von Bahn, Bus, Rad- und Fußverkehr auch einen bewussteren Umgang mit dem Auto voraussetzt.Wenn künftig mehr Menschen das Car-Sharing-Angebot nutzen, könnte ein breiteres Angebot und somit eine attraktivere Auswahl von Fahrzeugen bereitgestellt werden.

In Markdorf steht seit gut 3 Jahren bei der Stadthalle ein neuer Opel Corsa zur Verfügung, sowohl für private als auch für dienstliche Fahrten. Es werden allerdings noch deutlich mehr Nutzer gebraucht. Auch ein Engagement der Stadt oder von Firmen wäre sehr willkommen.

Der Info-Abend zum Car-Sharing wird von der Kreisgruppe Bodensee des VCD in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Markdorf organisiert.

Info-Abend: Mittwoch 21.02.2018 um 20 Uhr im „Haus im Weinberg“, Weinsteige 1, Markdorf
   
Nähere Infos zum regionalen CarSharing Angebot unter: www.bodenseemobil.de

Inhaber einer bodo-Jahreskarte und VCD-Mitglieder erhalten 50% Ermäßigung auf den Mitgliedsbeitrag.

zurück