Baden-Württemberg

Pressemitteilung, Verkehrsverbünde und ÖPNV

VCD: Ausschreibungsgewinne für bessere Busverbindungen verwenden

VCD-Medieninformation - Mühlacker, 22.07.18: Buslinien 703, 748, 751 rund um Mühlacker mit neuem Betreiber

Mühlacker- Iptingen, 748 Mühlacker – Ötisheim – Dürrn und 751 Mühlacker – Enzberg Spitzäcker ab Dezember ein verbessertes Busangebot mit einem neuen Betreiber Klingel/Seiz statt bisher der DB-Tochter RVS Südwestbus zum Einsatz kommen.

Der ökologische Verkehrsclub VCD begrüßt die vorgesehene Ausweitung des Busangebotes um rund 12%. „Damit werden die Kürzungen im Busfahrplan, die der Enzkreis und der Verkehrsverbund vor 3 Jahren vorgenommen haben, wieder aufgehoben und der Fahrplan in Richtung eines merkbaren Stundentaktes verbessert“, lobt VCD-Landesvorsitzender die Verbesserungen.

Doch am Wochenende würden auf den Buslinien 748 und 751 weiterhin keine Verbindungen angeboten, beklagt der VCD. Enzberg-Spitzäcker, Erlenbach, und Schönenberg und Corres blieben damit weiterhin abgehängt, stellt Matthias Lieb fest und beklagt: „Unverständlich ist, dass man bei einer Neugestaltung des Busangebotes auf diesen Linien nicht wie in Mühlacker ein Anruf-Sammel-Taxi-System für die Spätund Wochenendverbindungen eingerichtet hat, sondern weiterhin am Wochenende diese Ort ohne ÖPNV-Anbindung belässt“. Da laut Sitzungsvorlage der Enzkreis durch das Ausschreibungsergebnis deutliche Kostenvorteile erzielt, fordert der VCD, diese Gewinne wieder in den ÖPNV in Form eines dichteren Angebotes zu investieren, zumal bei der ÖPNV-Klausurtagung des Kreistages im Herbst 2016 eine große Übereinstimmung herrschte, für einen besseren ÖPNV auch mehr Mittel verwenden zu wollen.

zurück