Baden-Württemberg

BW, Verkehrsverbünde und ÖPNV, Verkehrspolitik, Pressemitteilung

VCD: Landestarif sinnvoll – aber Tücke liegt im Detail

Pressemitteilung Nr. 18/18 - Stuttgart, 13.07.2018: Einheitlicher Tarif für Baden-Württemberg überfällig

 

Als sinnvoll und schon lange überfällig wird die Einführung des Landestarifs „BW-Tarif“ für Baden-Württemberg vom ökologischen Verkehrsclub Baden-Württemberg begrüßt.

Mit dem BW-Tarif sollen Fahrgäste ab Dezember 2018 mit nur einem Fahrschein nicht nur Züge, sondern auch die Busse und Straßenbahnen am Zielort nutzen können – in anderen Bundesländern ist dies schon länger möglich, in Baden-Württemberg hat die Vielzahl von 22 Verbünden bislang solche fahrgastfreundlichen Lösungen verhindert, stellt VCD-Landesvorsitzender Matthias Lieb fest.

 „Leider schafft der Landestarif die Vielzahl der Verbundtarife nicht ab, sondern kommt als zusätzlicher 23. Tarif noch hinzu“, erklärt Matthias Lieb. Deshalb ist es gleichzeitig auch notwendig, die Zahl der Verbünde durch Zusammenschlüsse zu reduzieren. Ziel müsse es letztlich sein, trotz der Fülle an unterschiedlichen Tarifen, den Fahrgästen eine übersichtliche, sich selbst erklärende und gleichzeitig attraktive Tarifstruktur im öffentlichen Personenverkehr zu bieten.

Im Detail müsse sichergestellt werden, dass bestehende Überlappungstarife zwischen Verkehrsverbünden, die heute schon für den Fahrgast günstiger als der Landestarif sind, nicht einfach abgeschafft werden, sondern auf dem heutigen Preisniveau in den Landestarif integriert werden, fordert Lieb. Besonders zwischen Karlsruhe und Pforzheim sieht der VCD hier noch Handlungsbedarf, der allerdings auch durch einen Zusammenschluss der Verbünde KVV und VPE gelöst werden könnte.

Begrüßt wird vom VCD weiterhin die Überlegung, den Landestarif ähnlich zur Preissenkung im Stuttgarter Verkehrsverbund preislich attraktiver zu gestalten.

Darüber hinaus müsse der Blick über die Landesgrenzen hinweg gerichtet werden. So endeten die Fahrten nicht automatisch an den Grenzen der Bundesländer. Daher könne der Landestarif nach Ansicht des VCD nur ein Baustein bei der deutschlandweiten Vereinfachung des Tarifsystems im öffentlichen Personenverkehr sein.

zurück