Baden-Württemberg

Tourismus, Schienenverkehr, Pressemitteilung

Zum Maulbronner Weihnachtsmarkt mit dem Klosterstadt-Express Sonderzug Tübingen – Maulbronn und 30-Minuten-Pendeltakt

VCD-Medieninformation - Mühlacker, 26. November 2017:

Seit 20 Jahren fährt der Ausflugszug Klosterstadt-Express zum Weltkulturerbe Kloster Maulbronn – immer sonntags im Sommer und an Markttagen im Klosterhof. So auch am 2. Adventswochenende 9./10. Dezember: Anlässlich des 20jährigen Jubiläums gibt es erstmals für Marktbesucher an beiden Tagen Direktverbindungen von Tübingen über das Nagoldtal und Pforzheim nach Maulbronn und abends wieder zurück. Tagsüber pendelt der Triebwagen im 30-Minuten-Takt zwischen der S-Bahn-Station Maulbronn-West (S9 Mühlacker – Bretten – Bruchsal) und dem Maulbronner Stadtbahnhof, von dem es nur wenige Minuten Fußweg zum Kloster sind.

Die Züge werden zwischen Maulbronn-West und Maulbronn-Stadt von ehrenamtlichen Zugbegleitern des VCD betreut.

In Maulbronn lockt neben vielen Marktständen auch eine Modellbahn-Ausstellung in der Stadthalle.

Fahrplanauszug:

Samstag 9.12.2017: Pforzheim Hbf ab 11:07, Eutingen ab 11:11, Enzberg ab 11:16 Sonntag 10.12.2017: Pforzheim Hbf ab 10:13, Eutingen ab 10:16, Enzberg ab 10:21 letzte Rückfahrt ab Maulbronn Stadt: Samstag 21:05, Sonntag 18:05.

Infos zu Fahrplan und Fahrkarten: www.klosterstadt-express.de

Fahrplanauskunft: www.bahn.de (Ziel Maulbronn Stadt/Kloster eingeben) Infos zum Weihnachtsmarkt: www.maulbronn.de

Hintergrund:
Die Bahnstrecke Maulbronn-West  - Maulbronn-Stadt wurde 1914 eröffnet, 1973 endete der Personenverkehr. Der ökologische Verkehrsclub VCD hatte 1997 erstmals wieder Züge (=Klosterstadt-Express) auf der kurzen Stichstrecke Maulbronn-West – Maulbronn-Stadt fahren lassen, um Besuchern des UNESCO-Weltkulturerbes Kloster Maulbronn eine bequeme Anreise zu bieten. Inzwischen bestellt das Land Baden-Württemberg den Zugverkehr bei der Kulturbahn, die Stadt Maulbronn trägt die Streckenunterhaltskosten, die Albtal-Verkehrsgesellschaft ist für die Streckenunterhaltung zuständig und der VCD stellt seit 20 Jahren die ehrenamtlichen Zugbegleiter.

zurück