Baden-Württemberg

Landesverband BW, Pressemitteilung

VCD unterstützt Neuregelung der Busförderung: Freie Sicht für Busfahrgäste!

Die vom Landesverkehrsministerium angekündigte neue Busförderung beendet ein großes Ärgernis für Busfahrgäste, stellt erfreut der ökologische Verkehrsclub VCD fest: „Durch Werbefolien verdunkelte Seitenscheiben im Bus sind ein großes Ärgernis für Fahrgäste, die dadurch überhaupt nicht erkennen können, wo sie sich befinden und dadurch sogar den rechtzeitigen Ausstieg an der Haltestelle verpassen können“, erklärt VCD-Landesvorsitzender Matthias Lieb.

 

Die Neuregelung der Förderung schreibe nun vor, dass die Seitenschreiben von Werbung freibleiben müssten und damit die Fahrgäste wieder freie Sicht hätten, begrüßt der VCD die angekündigte Neuregelung. „Es war schon bisher unverständlich, dass Busunternehmern geringe zusätzliche Werbeeinnahmen wichtiger waren als zufriedene Fahrgäste. In einem Bus mit beklebten Scheiben zu fahren, empfinden Fahrgäste als sehr unangenehm und haben sich auch schon in der Vergangenheit regelmäßig an den VCD gewandt“, so Matthias Lieb. Umso erfreuter sei der VCD, dass das Verkehrsministerium diese Regelung nun umsetze. Dies sei ein kleiner Baustein auf dem Weg zur Verdoppelung der Fahrgastzahlen - dies könne nur mit zufriedenen Fahrgästen gelingen, so der VCD. Außerhalb der Fenster und auf der Rückseite des Busses bestehe genügend Fläche für Werbung zur Verfügung, so dass die Busunternehmen weiterhin mit Buswerbung Zusatzeinnahmen erzielen könnten, stellt der VCD abschließend fest.

 

zurück