Baden-Württemberg

Schienenverkehr, Verkehrsverbünde und ÖPNV
Südbaden

Für einen raschen Ausbau der Rheintalbahn!

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) setzt sich seit Jahren für einen raschen Ausbau der Rheintalstrecke zwischen Karlsruhe und Basel ein. Er hält diesen aus folgenden Gründen für dringend geboten:

  • Zur Schaffung von ausreichend Kapazitäten zur umfangreichen Verlagerung von Güterverkehr auf die umweltschonende Bahn in Erfüllung der vertraglichen Pflichten gegenüber der Schweiz.
  • Zur Entlastung der Orte an der bestehenden Rheintalbahn vom Güterverkehrslärm.
  • Als Voraussetzung zur Verbesserung des Personennah- und -fernverkehrs z.B. entsprechend des Konzeptes 'Breisgau-S-Bahn 2020'

Anlässlich des Beginns der Beiratsgespräche zum Ausbau der Rheintalbahn im Herbst 2009 hat der Verkehrsclubs Deutschland (VCD) e.V. ein Positionspapier erarbeitet und den Mitgliedern dieses Beirats zur Kenntnis gegeben.

Über die bisher aus gutem Grund im Vordergrund stehenden Aspekte des Lärmschutzes hinaus nimmt der VCD dabei auf folgende Punkte Bezug:

  • Konsequente Trennung des überregionalen Güterverkehrs vom Personenverkehr
  • Optimierung der Vertaktung des Personenverkehrs auf der bestehenden Strecke ohne HGV-Ausbau
  • Ersatz des durch Offenburg geplanten Bahntunnels durch eine Umfahrung für den überregionalen Güterverkehr
  • Kosteneinsparungen durch Ausbau nicht im HGV-Standard, die für besseren Lärmschutz genutzt werden könnten
  • Beschleunigung der Realisierung durch den gestaffelten Ausbau von sinnvollen Teilabschnitten.

Am 18.10.2010 hielt Hannes Linck einen Vortrag zum aktuellen Stand der Entwicklung: 'Der Stillstand im Rheintal'

Informieren Sie sich hier zu der Position von Offenburg und der Bürgerinitiativen (IG BOHR).

zurück