Baden-Württemberg

Verkehrspolitik

Politik für die Verkehrswende

Verkehrspolitik hat die Möglichkeit, das Mobilitätsverhalten unserer Gesellschaft nachhaltig zu beeinflussen. Aufgabe der Politiker muss es sein, Anreize und Rahmenbedingungen für eine gesunde, umweltverträglichere und effiziente Mobilität zu setzen. Die dringend erforderliche Verkehrswende einzuleiten und auszuführen ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit.

Der VCD beobachtet und kommentiert verkehrspolitische Entscheidungen, mischt sich mit eigenen Forderungen und Konzepten in die politische Debatte ein und veranstaltet Aktionen und Kampagnen für ein Umdenken von Staat und Gesellschaft.

Mit rund 100 Teilnehmenden eröffnete der DGB Südbaden im Rahmen der MOWABW die Kampagne zur Landtagswahl mit Kandidierenden aus Tuttlingen. An den Erfolg anknüpfen konnte das Thema "Zukunft der Mobilität in Schorndorf", organisiert von Ernst Delle (VCD Schorndorf). Am 9. Februar wird Roswitha Matschiner (VCD Ludwigsburg) darüber diskutieren, wie ein lebenswertes Ludwigsburg aussieht. mehr

Wir laden herzlich ein zu den Mobilitätswende-Kandidaten-Checks für den Wahlkreis Esslingen am 24.2.2021 und für den Wahlkreis Kirchheim am 25.2.2021 mehr

Landesverband BW, Esslingen, Pressemitteilung, Verkehrspolitik
Esslingen

Lebenswerte Fildern statt B27-Illusion

Der ökologische Verkehrsclub VCD fordert schnelle Verkehrs-Entlastung statt rückwärts gewandtem B27-Ausbau. Bessere ÖPNV- und Radangebote entlasten Menschen in den Fildergemeinden sofort von Lärm und Abgasen und sind die einzige Lösung für Mobilität für alle. mehr

Infrastruktur, Schienenverkehr, Verkehrspolitik
Landesverband BW

Mehr Aufmerksamkeit für Bahnreaktivierungen auf dem Land: Ablachtalbahn

Schon seit einigen Jahren setzt sich der VCD für die Reaktivierung der Ablachtalbahn zwischen Stockach und Mengen ein. Nun macht die Studie des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg zur Reaktivierung von Bahnstrecken das Thema öffentlich wieder präsenter. Der VCD hat nun einige Gründe zusammengestellt, weshalb eine Reaktivierung sinnvoll ist. mehr

Pressemitteilung, Stuttgart 21, Verkehrspolitik
Landesverband BW

Ergänzungsstation in Stuttgart ernsthaft prüfen, Engpässe vermeiden

Der VCD fordert die Planung zusätzlicher Bahnsteiggleise am neuen Stuttgarter Bahnhof (Stuttgart 21). Am kostengünstigsten und baulich einfachsten sei der Erhalt oberirdischer Gleise. Denn was der Hoffnungsträger ETCS wirklich an Kapazitäten schafft, wird sich in der Praxis zeigen und die angestrebten Doppelbelegungen sind immer noch nicht bestätigt. mehr

Kinder und Jugendliche, Schienenverkehr, Verkehrspolitik
Landesverband BW

Buchtipp für den weihnachtlichen Lockdown: Das TMT Buch vom Laut&Gleise Verlag

Vor über 30 Jahren gab es das Tramper-Monats-Ticket (TMT). Mit diesem Ticket konnte man unbegrenzt und ohne Zugbuchung kreuz und quer durch (West-)Deutschland per Bahn (und Bahnbus) fahren. Im TMT Buch finden sich Erlebnisberichte und nette Anekdoten, welche mit zahlreichen, schönen Fotos aus der Zeit abgerundet werden. mehr

In einem offenen Brief an den Oberbürgermeister, die Fachbürgermeisterin und die Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat der Stadt Pforzheim empfiehlt der Vorsitzende des VCD-Kreisverbandes Pforzheim/Enz, Matthias Lieb, den Lärmaktionsplan in der Fassung vom 14.07.2020 zu beschließen. mehr

Stuttgart, Pressemitteilung, Stuttgart 21, Verkehrspolitik
Landesverband BW

Gäubahn erhalten! - Eine Verkehrspolitische Sonderfahrt im historischen Schienenbus

Um die Notwendigkeit des Erhalts der internationalen Magistrale Stuttgart - Zürich zum Stuttgarter Hbf zu verdeutlichen, lud der VCD BW und VCD KV Stuttgart einige OB-Kandidaten zu einer Fahrt in einem historischen Schienenbus über die Gäubahn ein. Dieser hielt an den wichtigsten Stellen, damit sich die Teilnehmer selbst ein Bild von der Lage machen konnten. Unser BFD-ler Felix Haußer hat zu dieser Fahrt ein Video erstellt. mehr

Pressemitteilung, Verkehrspolitik, Verkehrsverbünde und ÖPNV
Landesverband BW

VCD lobt neue Zeitkarten im Landestarif: einfacher und preiswerter

Am Sonntag, den 13.12.2020 trat die 2. Stufe des Landestarifs in Kraft – damit sparen Pendler im verbundüberschreitenden Verkehr einiges an Geld und der Fahrkartenerwerb wird einfacher. Statt früher bis zu drei Zeitkarten, brauchen Fahrgäste jetzt nur noch eine Monatskarte (oder ein Abo). Der VCD ist erfreut über die neue Attraktivität im verbundüberschreitenden Pendlerverkehr. mehr

Pressemitteilung, Schienenverkehr, Verkehrspolitik
Landesverband BW

Kleine Verbesserungen zum Fahrplanwechsel – aber Pendlerärger auf der Frankenbahn

Beim alljährlichen Fahrplanwechsel am Sonntag, den 13.12.2020, wurden kleine Verbesserungen im Bahnverkehr umgesetzt. Der neue Fahrplan beinhaltet einige sinnvolle und notwendige Änderungen, bringt jedoch auch Änderungen mit sich, die der ökologische Verkehrsclub (VCD) kritisiert. So zum Beispiel den Wegfall von Zwischenhalten bei morgendlichen Expresszügen auf der Frankenbahn. mehr