Baden-Württemberg

Verkehrspolitik

Politik für die Verkehrswende

Verkehrspolitik hat die Möglichkeit, das Mobilitätsverhalten unserer Gesellschaft nachhaltig zu beeinflussen. Aufgabe der Politiker muss es sein, Anreize und Rahmenbedingungen für eine gesunde, umweltverträglichere und effiziente Mobilität zu setzen. Die dringend erforderliche Verkehrswende einzuleiten und auszuführen ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit.

Der VCD beobachtet und kommentiert verkehrspolitische Entscheidungen, mischt sich mit eigenen Forderungen und Konzepten in die politische Debatte ein und veranstaltet Aktionen und Kampagnen für ein Umdenken von Staat und Gesellschaft.

Infrastruktur, Pressemitteilung, Schienenverkehr, Stuttgart 21, Verkehrspolitik
Landesverband BW

VCD begrüßt Überlegungen zur Ergänzungsstation für Bahnknoten Stuttgart

„Es ist ein Schildbürgerstreich erster Güte, für rund 12 Mrd. € einen neuen Stuttgarter Hauptbahnhof samt Schnellfahrstrecke nach Ulm zu bauen, um kurz nach Inbetriebnahme festzustellen, dass der Bahnhof an der Kapazitätsgrenze ist und erweitert werden muss, dies aber nicht mehr möglich ist, da die Stadt Stuttgart die Flächen bebaut hat und im Untergrund Parkgaragen für Autos eine Erweiterung der Eisenbahninfrastruktur verhindern“, bemerkt VCD Landesvoritzender Matthias Lieb. mehr

Gemeinsam mit rund 30 verschiedenen Gruppen und Initiativen unterstützt der VCD Bodenseekreis eine Landtagspetition für einen zukunftsfähigen und klimagerechten Regionalplan Bodensee-Oberschwaben. Alle Bürger*innen, die für eine stärkere Ausrichtung der regionalen Entwicklung an den Zielen Umweltverträglichkeit, Klimaschutz und Flächensparen sind, können diese Petition online unterzeichnen. mehr

Infrastruktur, Schienenverkehr, Verkehrspolitik
Göppingen

VCD-Online am 8. April: Bahnprojekte im Raum Göppingen - Reaktivierungsmöglichkeiten

Die Studie zur Reaktivierung von Bahnstrecken des Landes BW hat im Landkreis Göppingen mehreren stillgelegten Strecken ein hohes Potential bescheinigt: der verlängerten Voralbbahn (inkl. Teckbahn) und der Hohenstaufenbahn. Am 8. April, um 19 Uhr lud der VCD Göppingen zur Online-Diskussion mit Matthias Lieb, Dieter Vetter, Günther Alius und Carmen Ketterl ein. mehr

Heidenheim, Infrastruktur, Pressemitteilung, Radverkehr, Verkehrspolitik
Heidenheim

Stellungnahme zur Radwegplanung im Landkreis

Der VCD Heidenheim veröffentlicht Verbesserungsvorschläge mehr

Pressemitteilung, Schienenverkehr, Verkehrspolitik
Landesverband BW

Mit Fahrgast-Beteiligung zu besseren Fahrplänen - Beteilige Dich jetzt!

Die Fahrgast-Beteiligung in BW ist das Rückgrat der Fahrplan-Kommunikation zwischen den Fahrgästen und dem Land. Jeder Fahrgast kann seine Wünsche und Verbesserungsvorschläge für den nächsten Fahrplan einfach und komfortabel den Planern mitteilen. Noch bis zum 26. März, 14 Uhr werden Vorschläge zum neuen Fahrplan, der ab Dezember 2021 gelten wird, entgegen genommen. mehr

Pressemitteilung, Stuttgart 21, Verkehrspolitik
Landesverband BW

VCD unterstützt Forderung nach Gäubahn-Gipfel - Schweiz und Fahrgäste nicht vergessen!

Der Gäubahnausbau betrifft auch die Fahrgäste aus der Schweiz. Schon im Herbst letzten Jahres kam aus der Schweiz die Forderung nach einem Gäubahn-Gipfel. Jetzt hat auch der Stuttgarter OB Nopper eine Forderung dahingehend ausgesprochen. Aus VCD-Sicht sollten an diesem Gipfel nicht nur Bund, Bahn, Land, Region und Stadt Stuttgart beteiligt werden, sondern auch die Schweiz und die Fahrgastverbände sowie -beiräte. mehr

Infrastruktur, Schienenverkehr, Verkehrspolitik
Hall-Heilbronn-Hohenlohe

Fahrplan der Hohenlohebahn muss verbessert werden

Nach Auffassung des VCD Hall-Heilbronn-Hohenlohe ist auch nach der Ausschreibung der Verkehre auf der Hohenlohebahn der Fahrplan zwischen Heilbronn, Öhringen und Schwäbisch Hall immer noch mangelhaft. Statt stündlich schnell und bequem bis Heilbronn-Hbf reisen und dort auf Anschlusszüge in alle Richtungen umsteigen zu können, müssen Fahrgäste vor allem am Wochenende in Öhringen auf langsame S-Bahnen umsteigen. mehr

„Die Mobilitätswende ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Von den meisten der Kandidierenden aller Parteien wurde die Forderung nach 1 Mrd. Euro im Jahr mitgetragen.", stellt Matthias Lieb (VCD BW Vorsitzender) in der abschließenden Pressekonferenz der Landtagswahl-Kampagne fest. Diese, sowie alle vergangenen Debatten können auf der Homepage der MOWABW im Nachhinein angeschaut werden. mehr

Rückblick auf die Podiumsdiskussion zur Mobilitätswende am 10. März 2021 mit Kandidat*innen der Landtagswahl aus dem Enzkreis. mehr

Güterverkehr, Pressemitteilung, Schienenverkehr, Stuttgart 21, Verkehrspolitik
Landesverband BW

VCD: Fahrgastpotenzial nicht abhängen - Alternativen zum Gäubahntunnel ergebnisoffen prüfen!

Das Konzept des Bundes zum Ausbau der Gäubahn überzeugt nicht. Es zeige, dass der angedachte Tunnel zwischen Böblingen und dem Flughafen nur auf Kosten der IC-Halte in Böblingen und Singen (Hohentwiel) möglich ist. Wie damit das Kozept wirtschaftlich sein soll, ist unverständlich. Ein Blick auf die angesetzten Kosten des Tunnels von 1 Mrd. Euro liefert Antworten. Deshalb fordert der VCD die ergebnisoffene Prüfung von Alternativen. mehr