Baden-Württemberg

Verkehrspolitik

Politik für die Verkehrswende

Verkehrspolitik hat die Möglichkeit, das Mobilitätsverhalten unserer Gesellschaft nachhaltig zu beeinflussen. Aufgabe der Politiker muss es sein, Anreize und Rahmenbedingungen für eine gesunde, umweltverträglichere und effiziente Mobilität zu setzen. Die dringend erforderliche Verkehrswende einzuleiten und auszuführen ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit.

Der VCD beobachtet und kommentiert verkehrspolitische Entscheidungen, mischt sich mit eigenen Forderungen und Konzepten in die politische Debatte ein und veranstaltet Aktionen und Kampagnen für ein Umdenken von Staat und Gesellschaft.

Im Vorfeld der Landtagswahl im März, wurden am 16./17.2. einige Kandidat*innen aus den Wahlkreisen Pforzheim und Enz u.a. vom VCD interviewt. Die Frage war: Wie stehen die Kandidat*innen zu nachhaltiger und zeitgemäßer Mobilität? Critical Mass Pforzheim, VCD Pforzheim/Enz, ADFC Pforzheim-Enzkreis sowie Greenpeace Pforzheim wollten das genauer wissen und hier sind die Antworten: mehr

Wie kann eine Mobilitätswende in BW umgesetzt werden? Darüber diskutierten Vertreter*innen der MOWABW in den letzten vier Wochen mit über 170 Kandidierenden aus 28 Wahlkreisen. Auf den digitalen Veranstaltungen wurde teilweise sehr kontrovers über den Ausbau von ÖPNV und Radinfrastruktur sowie den Flächenverbrauch durch den Individualverkehr diskutiert. Außerdem haben schon rund 300 Kandidat*innen die Wahlprüfsteine ausgefüllt. mehr

Am Freitag, den 5. März, um 18:00 Uhr findet eine Podiumsdiskussion zum Thema «Mobilitätswende» statt, bei der die VCD-Kreisgruppe Reutlingen Mit-Veranstalter ist. Organisiert wird diese Veranstaltung von der Mobilitätswende-Allianz und der Citykirche Reutlingen. Es werden Vertreter des VCD, BUND und des ADFC Reutlingen mit Landtagskandidat*innen aus dem Wahlkreis Reutlingen diskutieren. mehr

Auto, Verkehrspolitik
Ulm

#MOWABW - Zukunft der Mobilität in Ulm und BW

Am 2. März, von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr diskutiert die Mobilitätswende-Allianz mit einigen Landtags-Kandidat*innen über die Zukunft der Mobilität in Ulm und BW. Vor dem Hintergrund steigender CO2-Emissionen des Verkehrssektors, spielt das Thema Mobilitätswende eine zentrale Rolle in den wichtigen Entscheidungen des nächsten Landtags bzw. der nächsten Landesregierung. mehr

Der ökologische Verkehrsclub und die Mobilitätswende-Allianz Baden-Württemberg diskutieren mit Pforzheimer Landtagskandidaten über das Thema: "Wie gelingt eine Mobilitätswende in Pforzheim und in Baden-Württemberg?". mehr

Auto, Elektromobilität, Fußverkehr, Güterverkehr, Infrastruktur, Radverkehr, Schienenverkehr, Verkehrspolitik
Landesverband BW

Die Mobilitätswende-Allianz für Baden-Württemberg

Seit Anfang 2020 engagiert sich der Landesverband VCD Baden-Württemberg in dem breiten Bündnis „Allianz Mobilitätswende Baden-Württemberg“. Ziel ist, dass die nächste Landesregierung jährlich 1 Mrd. Euro mehr in die Mobilitätswende investiert, um dem Pariser Klimaabkommen und dem Zwei-Grad-Ziel bis 2035 gerecht zu werden. mehr

Fußverkehr, Radverkehr, Schienenverkehr, Verkehrspolitik
Landesverband BW

Die Kandidtat*innen für die Landtagswahl im Check: Welche Rolle spielt die Mobilitätswende?

War's das schon, mit der Breisgau S-Bahn (17.2.)? Wie gelingt die Mobilitätswende in Pforzheim (18.2.)? Sind Esslingen und Kirchheim anders mobil (24./25.2.)? Wie sieht die Zukunft der Mobilität in Ulm und BaWü aus (2.3.)? Neben zahlreichen anderen Terminen der MOWABW zur Landtagswahl, finden somit in den kommenden Wochen einige Diskussionsrunden unter Beteiligung des VCD statt. Diskutieren Sie mit! mehr

Pressemitteilung, Verband, Verkehrspolitik
Landesverband BW

Forderung des VCD an Verband Region Stuttgart nach regionalem Klima-Mobilitäts-Plan

Der aktuelle Regionalverkehrsplan verstoße gegen das Klimaschutzgesetz, so der VCD in einem offenen Brief an die VRS-Spitzen Thomas Bopp und Dr. Nicola Schelling. Daher fordere der VCD einen regionalen Klimamobilitätsplan. “Man gewinnt den Eindruck, dass ‘freie Fahrt für freie Bürger’ wichtiger als Klimaschutz ist”, so Matthias Lieb, Vorsitzender des VCD Baden-Württemberg. mehr

„Alle stehen im Stau und wollen neue Straßen - doch ist das die Lösung? Attraktive Busverbindungen im dichten Takt könnten schnell eingerichtet werden und die Straßen entlasten." schlägt Matthias Lieb (Landesvorsitzender VCD) vor, welcher für die Debatte über den Nord-Ost-Ring als Experte geladen ist. mehr

Pressemitteilung, Schienenverkehr, Stuttgart 21, Verkehrspolitik
Landesverband BW

Endlich Bewegung bei der Gäubahn – Gäubahntunnel weiterhin fragwürdig; wieso keine Neigetechnik?

Der VCD zeigt sich erfreut über die bescheinigte, positive Wirtschaftlichkeit für den Gäubahn-Ausbau. Die Anbindung an den Stuttgarter Flughafen per Gäubahntunnel bleibe trotzdem fragwürdig, solle er doch eine jahrelange Unterbrechung der Gäubahn verursachen. Stattdessen wäre der Einsatz von Neigetechnik eine einfachere und wesentlich weniger teure Lösung. mehr