Baden-Württemberg

Der VCD beobachtet und kommentiert verkehrspolitische Entscheidungen, mischt sich mit eigenen Forderungen und Konzepten in die politische Debatte ein und veranstaltet Aktionen und Kampagnen für ein Umdenken von Staat und Gesellschaft.



Auto, Pressemitteilung, Radverkehr, Verkehrspolitik, Verkehrsverbünde und ÖPNV
Pforzheim/Enz

Nur autogerechte Verkehrspolitik in Mühlacker?

Anlässlich des Martini-Marktes ist die Tiefgarage in der Stadtmitte von Mühlacker kostenlos nutzbar – was Autofahrer freut, ist für Bus-Fahrgäste in Mühlacker ärger­lich: Am Samstagabend und sonntags ganztägig gibt es keinen Stadtbus-Verkehr, erklärt Matthias Lieb, Landesvorsitzender des ökologischen Verkehrsclubs Deutsch­land (VCD): „Während die Stadt die Anreise mit dem Auto subventioniert, müssen Besucher ohne Auto, aber mit einer Fahrkarte für den Stadtbus, zusätzlich in die Tasche greifen, denn für das Anruf-Sammel-Taxi, das statt des Stadtbusses abends und am Wochenende fährt, ist eine extra Fahrkarte nötig“.

Die Stadt und die Stadtwerke als Stadtbusbetreiber sollten sich deshalb überlegen, ob diese aus VCD-Sicht verkehrspolitisch fal­schen Anreize fortgesetzt werden sollen oder ob nicht eine Stärkung sowohl des Stadtbusverkehrs als auch Radverkehrs in Mühlacker notwendig sei.

Auch die Debatte um fehlende Parkplätze in vielen Teilen der Stadt zeige, dass die Alternativen zum Autoverkehr in Mühlacker nach wie vor nicht den Stellenwert hätten, die ihnen im Sinne einer nachhaltigen Verkehrspolitik zukommen müssten, beklagt VCD-Vorsitzender Lieb.

Besonders bedauerlich sei aus VCD-Sicht, dass vom Stadtbus Mühl­acker selbst wenig Impulse ausgingen. Der VCD hatte sich schon im Frühjahr mit einem Maß­nahmen­paket zur Verbesserung des Stadt­busverkehrs an die Stadtwerke Mühlacker gewandt, doch leider wurde bislang nichts davon umgesetzt. Dazu gehörte lt. VCD z.B. der Vorschlag, bei Veranstaltungen wie dem Straßenfest, dem Mühl­acker Früh­ling, dem Martini- und Weihnachtsmarkt, auch abends und am Sonntag einen Stadt­bus-Verkehr anzubieten.

zurück