Baden-Württemberg

Der VCD beobachtet und kommentiert verkehrspolitische Entscheidungen, mischt sich mit eigenen Forderungen und Konzepten in die politische Debatte ein und veranstaltet Aktionen und Kampagnen für ein Umdenken von Staat und Gesellschaft.



Pressemitteilung, Verkehrspolitik
Südbaden

VCD: Stadion nur mit zukunftsfähigem Verkehrskonzept!

Der ökologische Verkehrsclub VCD stellt dem Mobilitätskonzept für das geplante neue SC-Stadium ein ganz schlechtes Zeugnis aus. "Das ist ja wohl nicht möglich, dass die "Green City" ein modernes Stadion bauen will, und das Verkehrskonzept sorgt vor allem für mehr Autoverkehr," kritisiert VCD-Sprecher Hannes Linck. Der Verkehrsclub kritisiert vor allem, dass mit den über 2000 geplanten Parkplätzen des neuen Stadions siebenmal mehr Fußballfans mit dem Auto zum Stadion fahren sollen als derzeit zum alten Standort in der Schwarzwaldstraße. Mit dieser Planung strafen Stadt und der Sportclub ihre bisherigen Bekenntnisse zur ökologischen Nachhaltigkeit Lügen.

Geradezu als Verhöhnung des Umweltgedankens wird die Absicht verstanden, für sogenannte VIPs Parkplätze direkt im Stadion anzubieten: "Hier werden nicht nachhaltige Lebenstile mit Steuermitteln gefördert. Während auf dem Stadiondach Solarenergie erzeugt wird, rauschen unten die Spritschlucker der VIPs auf ihre Privatparkplätze," so Linck weiter.

Für den Verkehrsclub kommt nur ein Stadion in Frage, dessen ökologischer Fußabdruck deutlich geringer ist als der des heutigen. Und dafür macht der Verein eine ganze Reihe konkreter Vorschläge. Die Zahl der Auto-Parkplätze solle auf das Mindestmaß für Menschen mit Behinderungen, den Lieferverkehr und die Presse beschränkt werden. Im Gegenzug sollten deutlich mehr qualitativ hochwertige Fahrradstellplätze geschaffen werden. Und auch beim ÖPNV sieht der VCD deutlich Luft nach oben: Er möchte besonders die Kapazität der S-Bahn deutlich erhöhen, z.B. durch ein 2. Gleis auf der Kaiserstuhlbahn und einen neuen Haltepunkt an der Güterbahnstrecke.

Und auch für die heftig umworbenen VIPs hat der Verkehrsclub eine neue Idee. "Mit neuen, besonders komfortabel ausgestatteten Stadtbahnzügen könnten sie direkt bis ans Stadion gebracht werden," so Hannes Linck abschließend. So könne Wertschätzung für Sponsoren und zukunftsfähige Mobilitätskonzepte miteinander verbunden werden.

zurück