Baden-Württemberg

Der VCD beobachtet und kommentiert verkehrspolitische Entscheidungen, mischt sich mit eigenen Forderungen und Konzepten in die politische Debatte ein und veranstaltet Aktionen und Kampagnen für ein Umdenken von Staat und Gesellschaft.



Verkehrspolitik, Pressemitteilung
Pforzheim/Enz

VCD: Verkehrsentwicklungsplan Pforzheim: war das was?

Medien-Mitteilung - Mühlacker, 18. Januar 2017: Innenstadtring ausgebaut, Radverkehr abgesägt, Busverkehr gekürzt

 

Der ökologische Verkehrsclub VCD beklagt die Kürzung des Radwegeausbaus durch den Pforzheimer Gemeinderat im Zuge der Haushaltsberatungen und erinnert an den vor wenigen Jahren vom Gemeinderat verabschiedeten Verkehrsentwicklungsplan (VEP) für Pforzheim.

Ziel des VEPs war, den Anteil des PKW-Verkehrs, der in den letzten 20 Jahren stark gestiegen war, wieder zugunsten des sog. Umweltverbundes (ÖPNV, Rad- undFußgängerverkehrs) zu reduzieren, erklärt Matthias Lieb, Vorsitzender des VCD Pforzheim/Enzkreis e.V. – dazu sollte insbesondere der Radverkehr ausgebaut und der Busverkehr gestärkt werden.

 „Tatsächlich ist bislang nur der Innenstadtring für den Autoverkehr mit Millionenaufwand ausgebaut worden, während für den konsequenten Ausbau sowohl des Radverkehrs als auch des Busverkehrs das Geld fehlt“, kritisiert Matthias Lieb die aktuelle Stadtpolitik.

Zuletzt sei der Busfahrplan durch die Übernahme von Südwestbus auch noch ausgedünnt worden – da helfe auch ein teurer Omnibusbahnhof nicht weiter, wenn das Geld nur zum Abstellen von Bussen, nicht aber für den Betrieb derselben reiche, stellt Matthias Lieb fest.

Für den VCD stelle sich die Frage, ob die Stadtverwaltung und der Gemeinderat denn überhaupt noch hinter den Zielen des Verkehrsentwicklungsplans stünden und wie und wann dieser überhaupt umgesetzt werden solle, wenn in jedem Haushaltsplan Maßnahmen zur Förderung des Umweltverbundes gekürzt würden, die Straßenbaumaßnahmen aber schon alle umgesetzt wurden.

Der Verkehrsentwicklungsplan habe aufgezeigt, wie in den letzten 20 Jahren die Aufenthaltsqualität des Straßenraumes in Pforzheim abgenommen habe mit der Folge eines Rückgangs des Fußgängerverkehrs und entsprechender Zunahme des Autoverkehrs, so der VCD. Für eine attraktive Stadt sei aber die Aufenthaltsqualität entscheidend, betont Lieb.

zurück