Baden-Württemberg

Aktuell! Aktuell!! Aktuell!!

 


 

Am 9. Juni sind Kommunalwahlen!

 

Herrenberg bekennt sich zu den UN-Nachhaltigkeitszielen. Die Stadt Herrenberg reflektiert diese Notwendigkeit v.a. in ihrem Leitbild 2035 und im Klimafahrplan (KFP), aber auch in den Fußverkehrs-Checks, im Integrierten Mobiltätsentwicklungsplan (IMEP) und im Lärmaktionsplan. Manche kleinere Vorhaben sind umgesetzt, größere Vorhaben sind meist noch im Planungsstadium.

 

Auch wenn die meisten von uns die massiven Auswirkungen des Klimawandels nicht treffen werden – die jetzt Neugeborenen werden die Welt im Jahre 2100 erleben. Angesichts des nicht mehr aufzuhaltenden Klimawandels verkürzt sich das Zeitfenster, die vereinbarten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, dramatisch. Deshalb müssen auch wir hier in Herrenberg Maßnahmen ergreifen, die über reine Symbolik hinausgehen – auch im Verkehrswesen.

 

Die Ortsgruppe des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) hat deshalb mit Unterstützung der Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) Fragen zu 16 Themen, die Herrenberg betreffen, erstellt. Bei den Fragen geht es um den städtischen ÖPNV, die Gäu- und Ammertalbahn, den Busbahnhof, den Reinhold-Schick-Platz, die Altstadt mit  Oberem und Unterem Graben, Nagolder Straße, Herrenberg-Süd, Tempo 30, Lärmschutz, Parkplätze, den Rad- und Güterverkehr sowie ganz allgemein um die „Mitmachstadt“. Jede Frage wird begründet („Warum wir diese Frage stellen“)..

 

Auf lokaler Ebene werden viele Entscheidungen für unser Leben vor Ort getroffen. Unterstützen wir die Kandidat*innen, die glaubhaft für die Verkehrswende eintreten.

 

→ Fragen und Antworten zur Kommunalwahl (9. Juni)

 


Unsere Online-Umfrage zum ÖPNV in Herrenberg

 

...ist ausgewertet. Unsere Fragen waren u.a.

 

Nutzen Sie den Herrenberger Citybus? Wenn ja, was sind Ihre Erfahrungen? Sind die Busse pünktlich, sauber, verlässlich? Was müsste sich verbessern? Kennen und nutzen Sie die Herrenberger Mobilitätsapp? Falls Sie den Citybus nicht nutzen, was sind Ihre Gründe? Und was ist mit S-Bahn, Gäubahn, Ammertalbahn?

 

Die Umfrage gibt u.a. Antwort darauf, warum die Busse im Stadtverkehr häufig leer fahren, warum der Citybus von einem Großteil der Bevölkerung nicht angenommen wird. Die Gründe sind weniger Fahrpreis und Fahrplan. Häufiger genannt werden die Routen bzw. ungünstig postierte Haltestellen. Der Hauptgrund aber sind die häufigen Verspätungen. Durch die Unzuverlässigkeit des Citybusses werden Anschlüsse, egal in welcher Richtung, regelmäßig verpasst.

 

Die Ergebnisse: Umfrage: Bus und Bahn in Herrenberg

 


 

Was wir vom geplanten Baugebiet Herrenberg-Süd halten...

 

Am 20. Januar trat zum ersten Mal der sogenannte Bürgerrat zusammen. Der Bürgerrat setzt sich zusammen aus zufällig ausgewälten Herrenberger Bürgerinnen und Bürgern, die die Herrenberger Einwohnerschaft repräsentieren sollen.

 

Der VCD wurde eingeladen, einer der  “Impulsgeber” zum Thema Verkehr zu sein.

 

Am Ende wird der Bürgerrat eine Empfehlung an den Gemeinderat geben. Der Gemeinderat ist nicht an diese Empfehlung gebunden.

 

mehr…

 


 

Hinweis

 

Unser Webauftritt wird momentan neugestaltet. Sie werden hier erst nach und nach finden, was Sie suchen. Eine Menge Informationen finden Sie aber nach wie vor auf unserer ausführlichen Themenseite. Wahrscheinlich werden Sie dort fündig. 

 

Stichworte, mit denen wir uns in Herrenberg beschäftigen (und zu denen wir eine Meinung haben): das Herrenberger Leitbild,  IMEP und I3opt., der Klimafahrplan (KFP), der Lärmaktionsplan, die Modellstadt Herrenberg, das Stadtnavi, Stadmobil, Tempo 30, unser Verhältnis zu ADFC und Fridays for Future (FFF), unsere Critical Mass-Demos, der Fahrradklimatest, der Fahrrad-Innenstadtring, Lastenräder, die Gäubahn, die (J)Ammertalbahn, die Stadtbusse, die S-Bahn, S21, der Nahverkehrsplan (NVP), das Deutschlandticket, Stadtentwicklung und Wohnen, Aischbachareal, Herrenberg-Süd, Seeländer, Parkplatzschlüssel, Parksituation in der Innenstadt.

Die detaillierte Auswertung unserer Umfrage ist hier nachzulesen: Zu Fuß – die vergessene Art sich fortzubewegen   Als Hauptprobleme in Herrenberg wurden genannt: die Ampelschaltungen und Unterführungen, die Fußgängerquerung des Schickplatzes, die Konflikte mit anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern (vor allem in der Altstadt), das Altstadtpflaster.   Übrigens – die Stadt Herrenberg hatte bereits 2016 zumindest mit Bürgerinnen und mehr

Herrenberg

Was wir wollen...

Herrenberg braucht angesichts der Klimaentwicklung dringend eine ökologische Wende auch im Bereich Verkehr. Ende des Jahres wählen wir in Herrenberg einen neuen Oberbürgermeister, nächstes Jahr bei den Kommunalwahlen die neue Zusammensetzung von Gemeinderat und Ortschaftsräten. Hier steht, wie wir die Mobilitätswende erreichen wollen... mehr

Mobilitätswende bedeutet auch Rücksichtnahme auf die Natur. In den letzten Jahren wurden für neue Straßenflächen in Baden-Württemberg täglich über ein Hektar Fläche neu versiegelt. Der Landesverband des VCD unterstützt deshalb wie auch rund 20 Naturschutz- und Landwirtschaftsverbände den Volksantrag gegen den Flächenfraß. Die Unterschriftensammlung endet am 31.12.2023. Der Link zum Volksantrag. mehr

Die Parkplatzsituation in der Herrenberger Innenstadt (VCD-Analyse vom September 2022) Herren mehr

Termine des VCD Herrenberg

Hinweise auf Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen, Vorträge etc. 

zu den Terminen

Das Gäubahndilemma

Wir wollen zum Hauptbahnhof. Die Initiative und die Petition