Baden-Württemberg

Öffentlicher Verkehr

Die umweltfreundliche Alternative

Bahnen bilden mit Bussen das Rückgrat des öffentlichen Personenverkehrs. Zugleich entlastet die Schiene zusammen mit den Wasserstraßen den Straßenverkehr von schweren Gütertransporten.

Die Bahn ist eines der Schwerpunktthemen des VCD Baden-Württemberg. Sei es die Verbesserung der Kundenfreundlichkeit oder die kritische Begleitung von Stuttgart 21, der Neubaustrecke Stuttgart - Ulm und der Hegau-Ablachtalbahn.

Infrastruktur, Schienenverkehr, Stuttgart 21

26.01., 19 Uhr VCD-Online: Wie weiter mit der Gäubahn?

Zahlreiche Verbände und wehren sich gegen die geplante Unterbrechung der Gäubahn und stellen am 26. Januar 2023 um 19 Uhr gemeinsam mit unserem Landesvorsitzenden Matthias Lieb den aktuellen Stand der Planungen und der politischen Diskussion vor. mehr

Infrastruktur, Pressemitteilung, Schienenverkehr, Verkehrsverbünde und ÖPNV

VCD für Gäubahn-Gleissanierung wegen S-Bahn-Umleitungen – Gäubahn bis Hauptbahnhof erhalten

Angesichts der hohen Bedeutung der S-Bahn für das Verkehrsnetz in der Region Stuttgart plädiert der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) für eine Sanierung der Gleisanlagen der Gäubahn, damit die S-Bahnen auch bei den anstehenden Stammstreckensperrungen im Sommer 2023 und Sommer 2024 über die Gäubahn-Panoramastrecke umgeleitet werden können. mehr

Pressemitteilung, Schienenverkehr, Stuttgart 21

War der Gäubahn-Faktencheck eine Märchenstunde?

Der Faktencheck geht in die nächste Runde. Im Anschluss an die Präsentationen von Dr. Florian Bitzer (DB AG) und Peter Pätzold (LHS Stuttgart) beziehen LNV, PRO BAHN und der VCD Stellung. mehr

Pressemitteilung, Schienenverkehr, Verkehrsverbünde und ÖPNV

VCD beklagt massive Störungen bei der S-Bahn Stuttgart

Personalprobleme nur wegen Krankheit oder hausgemacht? Viele Pendler leiden aktuell unter einer geringeren Taktung, Zugausfällen und altbekannten Störungen. mehr

Güterverkehr, Pressemitteilung, Schienenverkehr, Stuttgart 21

Neue Schnellfahrstrecke Wendlingen – Ulm: Plus für Fern- und Regionalverkehr, Minus für Güterverkehr

Am kommenden Wochenende geht die Schnellfahrstrecke Wendlingen - Ulm nach über 10 Jahren Bauzeit und 34 Jahre nach den ersten Plänen für diese Streckenführung in Betrieb. Das führt zu deutlichen Verbesserungen im Schienenverkehr. Wo es trotzdem Versäumnisse gibt und wo es nun gilt Doppelinvestitionen zu vermeiden, erfahren Sie hier. mehr

Pforzheim/Enz, Pressemitteilung, Schienenverkehr, Verkehrsverbünde und ÖPNV

VCD zum Fahrplanwechsel in der Region Pforzheim/Enzkreis

Der Fahrplanwechsel bringt etliche Vorteile für Bahnfahrende in der Region - es gibt jedoch auch Nachteile. Alle Änderungen für Pendler:innen und den Freizeitverkehr am Wochenende im Überblick: mehr

Pforzheim/Enz, Pressemitteilung, Schienenverkehr, Tourismus

Umweltfreundlich und bequem mit Bahn und Bus zum Maulbronner Weihnachtsmarkt

Am kommenden Wochenende findet der Weihnachtsmarkt im Hof des Klosters Maulbronn statt. Wie Sie ihn am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können, erfahren Sie hier. mehr

Wie ist der aktuelle Stand und welche Perspektiven gibt es für die Region? Der Kreisverband lud alle Interessierten zur virtuellen VCD-Versammlung zum aktuellen Schwerpunktthema ein. mehr

Pressemitteilung, Schienenverkehr, Stuttgart 21

Lösungsvorschläge für die Gäubahn-Unterbrechung: Der Faktencheck

Ein wirklicher Faktencheck ist notwendig! Mit Interesse und Wohlwollen haben LNV, PRO BAHN und VCD im Juli die Ankündigung der Initiative Gäu-Neckar-Bodensee-Bahn (GNBB) aufgenommen, im Herbst einen „Faktencheck“ zur Gäubahn durchzuführen. mehr

Pforzheim/Enz, Pressemitteilung, Schienenverkehr, Verkehrsverbünde und ÖPNV

VCD: Bahnverbindungen nach Heidelberg unbefriedigend - Nachbesserungen erst im Sommer

Der Fahrplanwechsel bringt eine Verschlechterung der Direktverbindung zwischen Mühlacker und Heidelberg mit sich: Fahrgäste müssen zukünftig eine Stunde auf den Anschlusszug warten. Der VCD hatte bereits im vergangenen Sommer Alternativen aufgezeigt - nun liege es an den betroffenen Kommunen und Landkreisen, für eine bessere Anbindung einzutreten. mehr