Baden-Württemberg

Landesverband Baden-Württemberg

Der VCD Landesverband Baden-Württemberg e.V. ist mit seinen etwa 13 000 Mitgliedern einer der größten Landesverbände des VCD. Er begleitet seit Jahren die Verkehrs­politik im Ländle.

Die Mitglieder des Landesvorstands werden für zwei Jahre von der jährlich statt­findenden Landesdelegiertenkonferenz gewählt.

Auf regionaler Ebene ist der Landesverband in Kreisverbände und Gruppen ohne eigenen Vereinsstatus gegliedert.

Sehr geehrte Herren und Damen Oberbürgermeister und Bürgermeister der Gäubahn-Anrainerkommunen, Sie werden sich morgen mit Dr. Nopper, dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, bei einem Treffen des Interessenverbands Gäu-Neckar-Bodensee-Bahn zur geplanten Unterbrechung der Gäubahn ab Sommer 2025 austauschen. Wir möchten Ihnen für dieses Gespräche noch einige Argumente bereitstellen und insbesondere Behauptungen der DB Projektbau, dass nur 18% der Fahrgäste von mehr

„Die Stuttgarter Panoramabahn bietet nicht nur beste Ausblicke auf Stuttgart, sondern hat auch beste Aussichten auf mehr Fahrgäste“, kommentiert VCD-Landesvorsitzender Matthias Lieb die heute vorgestellte Untersuchung zu den Perspektiven der Bahnstrecke zwischen Stuttgart Hbf und Stuttgart-Vaihingen. mehr

Mit der Aktion 12qmKULTUR wirbt der VCD Ludwigsburg am Samstag gemeinsam mit dem Jugendgemeinderat für eine Umnutzung von Flächen zugunsten höherer Aufenthaltsqualität in der Innenstadt. Los geht es ab 10 Uhr mit tollen Aktionen rund ums Thema Mobilität: Lastenrad Probe fahren, Hula hoop, ein geführter Stadtsparziergang, das Mobilitätsglücksrad und ein Kinderzimmer laden Groß und Klein zum Verweilen und zur Diskussion ein. Der Jugendgemeinderat startet mit dem mehr

Katja Diehl ist mit Ihrem Buch Autokorrektur zur deutschen Stimme der Mobilitätswende geworden. Diese Woche kommt sie für Lesungen nach Stuttgart ins Merlin Kulturzentrum und ins Quartierstreff Denzlingen. Sie macht Lust auf das Leben mit weniger Autos und mehr Platz für Kultur. Wie das aussehen könnte, zeigt der VCD Stuttgart vor der Lesung ab 18 Uhr bei 12qmKultur vor dem Merlin und mit einer Kundgebung und Fish-Bowl-Diskussion. mehr

Viele Flüge von Mitarbeitenden in Landesministerien, aber woran liegt es? An fehlenden Sprinter- und Nachtzügen ab Stuttgart, erklärt der VCD BW. Für Dienstreisen gibt es aktuell zu wenig schnelle, attraktive Bahnverbindungen. Einzig Paris sticht mit einer Reisezeit heraus, die das Flugzeug schlägt. Noch vor wenigen Jahren gab es zwischen Stuttgart und Berlin Sprinterzüge, doch diese wurden wie alle Nachtzüge ab Stuttgart abgeschafft. mehr

Pressemitteilung, Schienenverkehr, Stuttgart 21, Verkehrspolitik

VCD: Gäubahn erhalten, Störfallkonzept für die S-Bahn erarbeiten; Landtagsanfrage der Grünen

Die Panoramastrecke der Gäubahn im Stuttgarter Stadtgebiet muss unbedingt als Ausweichstrecke für die S-Bahn bei Störungen auf der Stammstrecke erhalten bleiben. Die Deutsche Bahn blockiert die Erhaltung bisher. Ein Störfallkonzept für S21 muss aber nun schnellstmöglich erarbeitet werden. Die Grünen haben kürzlich zu dieser Thematik im Landtag einen Antrag eingereicht. mehr

21 Millionen 9-Euro-Tickets wurden allein im Juni gekauft, weitere 10 Mio. Menschen nutzten es im Rahmen ihres Nahverkehrs-Abos – ein überwältigender Erfolg, der deutlich macht: Es muss eine Nachfolge geben, dann kann die Verkehrswende gelingen. Auch die Bundesregierung denkt inzwischen über ein klimafreundliches Ticketmodell nach. Wie ein solches Modell konkret aussehen kann, zeigt der VCD mit seinem neuen, bundesländer-übergreifenden Abo-Konzept: Dem mehr

Bei der Landesdelegierten-Versammlung am 2. Juli in Stuttgart wurde Matthias Lieb mit großer Mehrheit als Landesvorsitzender des VCD Baden-Württemberg bestätigt. Jörg Dengler und Marlis Heck sind als stellvertretende Vorsitzende und Gero Treuner als Beisitzer wiedergewählt worden. Neu im Amt sind Marion Laube als Schatzmeisterin und Petra Schulz als Beisitzerin. mehr

Landesverband BW, Pressemitteilung, Schienenverkehr, Stuttgart 21

VCD: Gäubahn-Umleitungen über Tübingen oder Renningen keine Lösung

Gäubahnzüge müssen weiterhin zum Hauptbahnhof fahren! Angesichts der Vorschläge aus der Politik und der DB Netz AG zur jahrelangen Umleitung der Gäubahn über Renningen oder Tübingen erinnert der ökologische Verkehrsclub VCD an den Grund für den Bau der Gäubahn in den 1870er Jahren: „Die Gäubahn wurde bewusst als Abkürzungsstrecke gebaut und 1879 eröffnet, um auf direktem Weg, ohne Umweg über Tübingen einerseits oder Renningen andererseits, Richtung mehr

Auf über zwei Parkplätze erstreckte sich der VCD-Stand in der Kunststraße bei MonnemBike – das Festival. Das Bodenbanner von 12qmENTDECKEN – Das Kinderzimmer zur Rückeroberung der Straße lud die ganz Kleinen mit Holzzügen und Spielzeug zum Verweilen ein, während die älteren Geschwister ihr Wissen beim Mobilitätquiz testen. Jung und Alt beteiligten sich rege an der Diskussion und Umfrage zum autofreien Quadrat. Das Ergebnis war mehr als klar: Ja, die Kunststraße soll mehr

Termine des Landesverbands BW

Hinweise auf Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen, Vorträge etc. 

zu den Terminen